Suchen...

Zugriffe

Anzahl Beitragshäufigkeit
824316

Besucher

seit 25.05.2014

Flag Counter

- Finale beim J.Lindeberg Golf Award powered by Volvo

K1600 167857 Finalsieger des J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015

Finale beim J.Lindeberg Golf Award powered by Volvo
Gewinner des erfolgreichen Amateur-Turniers stehen fest

  • Michael Hegemann und Mandy Matthew die Gesamtsieger
  • Nick Spillmann gewinnt den Volvo Youngster Cup 2015
  • 80 Qualifizierte waren beim Finalturnier in Würzburg am Start

Köln/Würzburg. Die Gesamtsieger des J.Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015 stehen fest: Michael Hegemann (Golfclub Kiawah Riedstadt) und  Mandy Matthew (Royal Homburger GC, Bad Homburg v.d.H.) konnten sich im Finale am vergangenen Samstag bei idealen äußeren Bedingungen auf dem 18-Loch-Platz des Golfclubs Würzburg gegen die Konkurrenten durchsetzen. Im Wettstreit um den Volvo Youngster Cup der 14- bis 17-jährigen Golfer ging Platz eins an den erst 15-jährigen Nick Spillmann vom Golfclub Düsseldorf-Grafenberg.

K1600 167856 Finalsieger des J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015

Der 23jährige Student und Golf-Ligaspieler Michael Hegemann ist damit der erste Teilnehmer an der erfolgreichen Amateur-Turnierserie, der den Vorjahressieg wiederholen konnte. Hegemann hatte sich jeweils mit einem Sieg in den Vorrundenturnieren auf seinem Heimatplatz in Riedstadt für das Finale qualifiziert und behauptete sich im Vorjahr in Wuppertal (Gut Frielinghausen) sowie in diesem Jahr in Würzburg auf Platz eins des J.Lindeberg Golf Award powered by Volvo, der in den vergangenen drei Jahren zu einem der größten und beliebtesten Golf-Amateur-Turnierserien in Deutschland avancierte. Über 1.200 Spielerinnen und Spieler beteiligten sich in 2015 an den zwölf Vorrundenturnieren, beim Finale in Würzburg waren 80 Qualifikanten am Start. Gespielt wurde nach Stableford.

Neben Hegemann (Brutto 36) sorgte beim Saisonabschluss der Youngster Nick Spillmann für die herausragende Leistung unter den männlichen Teilnehmern: Er gewann nicht nur die Sonderwertung um den Volvo Youngster Cup, sondern wurde auch Zweiter bei den Herren (Brutto 34) hinter Michael Hegemann und setzte mit dem längsten Abschlag des Tages (Longest Drive) von 288 Metern seinem sportlichen Auftreten an diesem Tag noch eine kleine Krone auf. Dritter der Herren-Gesamtwertung wurde der normalerweise in Südafrika lebende Andrea Cipriani (Brutto 30; Vereinigung clubfreier Golfspieler).

K1600 167858 Finalsieger des J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015   K1600 167859 Finalsieger des J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015   K1600 167860 Finalsieger des J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015

Die weiteren Spitzenplatzierungen bei den Damen hinter Gesamtsiegerin Mandy Matthew (Brutto 27) vom Royal Homburger Golfclub in Bad Homburg v.d.H., 1899 gegründet und damit der älteste deutsche Golfclub, belegten Katrin Grellmann (Golfclub Hannover-Langenhagen, Brutto 25) und Jutta Schippan (Golfclub München-Eichenried, Brutto 25). Auch Mandy Matthew durfte bei der Siegerehrung in Würzburg gleich zwei Mal auf die Bühne: Mit einem Abschlag von 233 Metern war sie nicht nur die beste weibliche Teilnehmerin, sondern erreichte hinter Youngster Spillmann den zweiten Platz des gesamten Starterfeldes in dieser Sonderwertung.

Im Rennen um den Volvo Youngster Cup 2015 spielten sich Justin Deibler (Golfclub Waldegg-Wiggensbach, Brutto 29) und Marc-André Hugo (Golfclub Gut Hainmühlen, Ringstedt, Brutto 25) auf die Plätze zwei und drei.

K1600 167861 J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015

„Der Golfsport und Volvo ergänzen sich hervorragend – beides steht für Präzision und Eleganz. Unser Unternehmen hat mit seinem Engagement im Golfsport eine lange Tradition, unter anderem mit einer weltweiten Turnierserie. Zusammen mit dem schwedischen Modelabel J.Lindeberg konnten wir eine überaus beliebte Turnierserie auf dem deutschen Markt etablieren, mit der wir in diesem Jahr wieder über 1.200 Damen, Herren und Youngster erreichen und begeistern konnten. Das freut uns sehr“, so Thomas Bauch, Geschäftsführer von Volvo Car Germany.

K1600 167862 J Lindeberg Golf Award powered by Volvo 2015

Bei der dritten Auflage des J.Lindeberg Golf Award powered by Volvo konnten sich von Mai bis September 2015 erstmals jeweils bis zu 120 Teilnehmer in zwölf statt wie bisher elf Vorrundenturnieren für das Finale qualifizieren. Die besten zwölf Golfer pro Turnier wurden nach Würzburg eingeladen. Um den Nachwuchs zu fördern, waren zehn Startplätze für die 14- bis 17-jährigen Youngster reserviert, die in einer eigenen Wertungsklasse antraten. Neben den Brutto- und somit Gesamtsiegern wurden in allen Turnieren auch die Gewinner der Nettoklassen A, B und C gewertet. Ebenso gab es die Sonderwertungen „Longest Drive“ (längster Abschlag) und „Nearest to the pin“ (näheste Balllage nach Abschlag zum Loch).

Der Golfclub Würzburg hatte seinen äußerst anspruchsvoll zu spielenden 18-Loch-Platz für das Finale in Top-Zustand gebracht und trug damit zum sehr hohen Niveau des Finales bei. Die Anlage gehört zu den „Leading Golf Courses of Germany“ und ist damit einer renommiertesten Golfplätze in Deutschland überhaupt.